Diskussion der OB-KandidatInnen an der Leuphana

Claudia Schmidt in der Diskussion an der Leuphana

 

Unter dem Motto M(a)y Vote, organisierte die studentische Initiative Policy Lab am Montag, den 05.05. eine Diskussion mit den KandidatInnen für die OB-Wahl in Lüneburg. Herbert Jenckel moderierte und Claudia Schmidt legte in der Männerrunde neben Michél Pauly (DIE LINKE) Eckart Pols (CDU) und Ulrich Mädge (SPD) ihre Positionen dar.

Als einzige nahm sie darauf Bezug, dass es unbedingt notwendig ist, den Klimawandel sehr viel ernster zu nehmen, als bisher. Vor diesem Hintergrund benannte sie als wichtigstes Ziel die postfossile Mobilität. Dazu gehören Elektromobilität oder der Ausbau des gut angenommenen Leihrädersystems an der Universität Lüneburg.

Weiterhin wurden in der Runde über die steigenden Mietpreise in Lüneburg diskutiert. Claudia Schmidt möchte sich hier für die Förderung von günstigem Wohnraum einsetzten. Sanierungsmaßnahmen gibt sie eine deutliche Priorität vor Neubauten.

Bildung war ein wichtiges Thema der Veranstaltung und der Stellenwert der Uni für die Stadt wurde hervorgehoben. Dabei verwies Claudia Schmidt darauf, dass sie die Zusammenarbeit zwischen der Universität und den Unternehmen in der Stadt in stärkerem Maße fördern möchte.

 

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld